Finanzspritze für die Entwicklung der Biohybrid-Lunge

Seit Beginn des DZL ist die Gruppe um Prof. Dr. Axel Haverich am DZL-Standort BREATH „auf dem Weg zur implantierbaren, künstlichen Lunge“. Den BREATH Forschern ist es nun gelungen, zusätzliche Mittel in Millionenhöhe für ihre Projekte einzuwerben. Mit dem Schwerpunktprogramm SSP 2014 unterstützt die DFG die Entwicklungsarbeiten über einen Zeitraum von 6 Jahren.

Die am Projekt Beteiligten (von links): Nina McGuinness, Professor Dr. Wim Wolkers, Privatdozent Dr. Constanca Ferreira de Figueiredo, Professor Axel Haverich, Dr. Bettina Wiegmann, Privatdozent Dr. Christian Kühn, Dr. Ruth Olmer und Dr. Sotiris Korossis [Foto: MHH/Kaiser]